Famvir

Generika Famvir

Generika nennt man eine Nachproduktion eines bereits auf dem Markt befindlichen Marken-Arzneimittels. Es enthält die gleichen oder zumindest fast gleichen Inhaltsstoffe wie das Orginal und hat auch die gleiche Wirkung. Ein Generika ist aber wesentlich preisgünstiger als ein Marken-Arzneimittel. Das liegt daran, dass keine oder nur geringe Forschungsmittel für das Medikament augewendet werden müssen, weil es ja bereits auf dem Markt ist und es bereits genügend Studien dazu gibt. Zumindest in Deutschland, aber auch in anderen Industrieländern sind Marken-Medikamente nach der Markt-Einführung einige Zeit durch Patente geschützt, bevor zu ihnen Generika auf den Markt gebracht werden dürfen.

Famvir ist ein Generika mit dem Wirkstof Famciclovir. Es handelt sich dabei um einen Virenhemmer, der unter anderem gegen das Herpes Simplex-Virus (Lippenherpes, Herpes des Auges und Genitalherpes) und gegen Herpes Zoster (Gürtelrose) wirkt. Forscher gehen davon aus, dass in Deutschland fast 90 Prozent der Ewachsenen diese Viren in sich tragen, es aber bei vielen nie zum Ausbruch einer Erkrankung kommt. Erst wenn das Immunsystem durch andere Krankheiten oder durch Stress geschwächt wird, bricht der Herpes aus und bildet juckende, nässende, schmerzhafte und sehr ansteckende Blässchen, Es ist sehr wichtig, eine Behandlung wirklich sehr schnell nach Ausbruch der Krankheit zu beginnen, um ihren Verlauf zu stoppen. Wenn jemand häufiger unter Herpes leidet, macht es sogar Sinn Famvir in niedrigerer Doserung längere Zeit präventiv einzunehmen, um Ausbrüche der Krankheit zu vermeiden. Allerdings kann das Medikament Famvir die Herpesviren nicht vollständig vernichten. Aber es besteht keine Ansteckungsgefahr, wenn der Herpes nicht auf der Haut ausgebrochen ist.
Das Medikament Famvir kann man sich rezeptfrei über eine Online-Apotheke besorgen.

Das bedeutet, dass kein Arzt das Mittel verschreiben muss. Oft genügt es, einen so genannten Gesundheitsfragebogen im Internet auszufüllen, der von einem Arzt des Online-Anbieters geprüft wird. Wenn keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen, erfolgt dann sofort rezeptfrei der Versand. Nur bei Schwangerschaft, während der Stillzeit und bei schweren Nieren-Funktionsstörungen und Allergien sollte man seinen behandelnden Arzt vor der Einnahme von rezeptfreien Famvir befragen. Seltene Nebenwirkungen bei der Einnahme von Famvir sind Kopfschmerzen, Durchfälle und Erbrechen. Es gibt das Medikament in Tablettenform mit einer Dosierung von 125mg, 250mg und 500mg.