Glucophage

Generika glucophage

Generika glucophage mit dem Wirkstoff Metformin wird zur rezeptfreien Behandlung von Typ2 Diabetes eingesetzt. Es wird dazu genutzt die Höhe des Zuckers im Blut zu kontrollieren. Alleine oder mit anderen Diabetes-Arzneimitteln kann das Medikament genutzt werden. Wichtig ist nur zu wissen, ob man eine Allergie gegen den Wirkstoff hat. Dies sollte man dann auch unbedingt seinem Arzt mitteilen.
Kinder unter zehn Jahren sollten das Medikament Generika glucophage nicht einnehmen. Deshalb sollte die Verpackung nach der Einnahme immer gut verschlossen und verstaut werden.

Die Wirkung

Der Wirkstoff Metformin kommt bei Patienten zum Einsatz, die an Diabetes mellitus Typ 2 leiden. Insbesondere Menschen, die übergewichtig sind, kommen für Generika glucophage in Frage. Oftmals kann der Blutzuckerspiegel dieser Patienten nur durch eine Diät oder verstärkte Bewegung nicht gesenkt werden und muss deshalb medikamentös unterstützt werden.

Grundlage der Wirkung von Generika glucophage sind die Kohlenhydrate als Hauptbestandteil unserer Nahrung. Der Körper kann sie aber nur verdauen und aufnehmen, wenn sie in kleine Teile gespalten vorliegen. Im Magen und Darm werden die Kohlenhydrate deshalb in Glucose abgebaut. Dies ist das kleinste Teilchen, was als Zucker bezeichnet werden kann.

Vom Darm gehen die Glucoseteilchen dann in das Blut uber. Der Blutzuckerspiegel steigt an und das Blut transportiert die Glucose zu den Geweben. Gewebe brauchen Energie aus Glucose, die sie mit Hilfe des Hormons Insulin aufnehmen.
Herkunft dieses Hormons ist die Bauchspeicheldrüse. Dort wird es produziert und gespeichert. Durch Drüsen wird das Hormon in das Blut abgegeben. Gesteuert wird dieser Vorgang durch die Hohe des Insulinspiegels. Wenn der Zucker vom Gewebe aufgenommen wurde, sinkt der Blutzuckerspiegel wieder. Durch diesen Kreislauf bleibt der Blutzuckerspiegel fast immer konstant. Wenn der Blutzuckerspiegel jedoch auf Dauer erhoht bleibt, kommt es zu zwei Reaktionen. Erstens wird das Gewebe nicht mehr ausreichend mit Energie versorgt und die Zellen holen sich die Energie aus anderen Stoffen. Nachteil davon ist, dass giftige Stoffwechselprodukte entstehen.
Zucker, der im Blut ist, lagert sich in den Gefäßen ab und Nieren sowie Augen werden geschädigt. Außerdem steigt der Blutdruck extrem an.

Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 weisen eine niedrigere Reaktion auf das Insulin durch ihr Gewebe auf. Die sogenannte Insulin-Resistenz sorgt dafür, dass immer mehr Insulin verbraucht wird, um den Zucker ins Gewebe einzuführen. Oftmals ist die erforderliche Dosis so hoch, dass der Körper sie selbst nicht produzieren kann, sodass medizinisch nachgeholfen werden muss.

Der Wirkstoff Metformin gehört zu der Arzneistoffgruppe der Biguanide und ist rezeptfrei zu haben. Dies sind Stoffe, die den Blutzucker senken. Dadurch kann die Wirkung von Insulin verstärkt werden. So können Muskel- und Fettzellen verstärkt Zucker aufnehmen und verwerten. Hinzu kommt eine verminderte Aufnahme von Zucker im Darm. Auch die Produktion in der Leber wird dadurch zurückgefahren. Deshalb erleichtert es gleichzeitig die Gewichtsabnahme bei Übergewichtigen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen des Medikamentes Generika glucophage können, müssen aber nicht auftreten. Bei allergischen Reaktionen sollte man aber unbedingt sofort einen Arzt einschalten.
Andere Nebenwirkungen können zum Beispiel Blähungen, Bauchschmerzen, Veränderung des Geschmacks, Erbrechen, Blutarmut oder Überempfindlichkeit der Haut sein.

Anwendung

Generika glucophage sollte oral eingenommen werden. Somit stellt es eine Alternative zum Spritzen dar. Es sorgt für eine optimale Kontrolle des Blutzuckerspiegels im Körper. Auch in Kombination mit Insulin ist eine Medikation denkbar, sollte aber vorher mit einem Arzt abgesprochen werden. Jedoch darf das Medikament keinesfalls für Patienten mit Diabetes mellitus vom Typ I verwendet werden, auch wenn es rezeptfrei zu kaufen ist.